Gesetze der Symbiose von

 

Wunschdenken,Wahrnehmungsfilter und

 

Selbstzensur

 

von Marc DeSargeau

Kürzlich aufgefundene Transkripte von Vorträgen des fiktiven Bundesfinanzministers Prof. Dr. Jan Mayerhof, durchsetzt mit Empfehlungen eines „Spin Doctors“ zur politisch korrekten Gegenpropaganda. (257 Seiten)

 

 

 

 

Vortrag 1:

 

Die Religion der Überkompensationen (RELOCOMP)

 

1. Glücklich ist, wer sich solche Sorgen machen darf!.......................................................................................23

 

2. Wer wichtige Erkenntnisse über Wirtschaft und Politik ignoriert, der könnte ebenso die Uhr anhalten, um Problemen der Zukunft zu entkommen!............................................................................27

 

 

 

 

3. Die Psychologie des Pendels und des wahren Gesichts hinter der Maske……………………………………….................................................…41

 

4. Der Schatten böser Taten der Vergangenheit:

Beispiele für "politisch korrekte" Überkompensationen in Deutschland………………………………………….........................................47

 

 

4.1. Das widersinnig vereinnahmende "wir"…………….......................47

 

4.2. "Wir" überkompensieren früheren Rassismus und intoleranten Chauvinismus: Parallelwelten in muslimischen Ghettos und der

Zustrom von Einwanderern aus armen EU-ländern in die

deutschen Sozialsysteme…………………............................................51

 

4.3. "Wir" überkompensieren "unsere" die Dankbarkeit für die Aufnahme deutscher Flüchtlinge vor den Nazis:

Der Alimentierungsmagnet für alle "Geflüchteten"……………............…63

 

 

 

 

4.4. "Wir" erregen "uns" über Datenschutz und zunehmende Überwachung. Eine komplett neue Sicherheitsarchitektur ist jedoch nötig, denn Datenschutz ist auch Schutz von kriminellen Netzwerken und Terroristen…………………………...................................................81

 

4.5. "Wir" überkompensieren die frühere koloniale Ausbeutung in Afrika und das Herabblicken auf deren Menschen und Kulturen: Illusionen und Fehlentwicklungen bei der Entwicklungshilfe und den afrikanischen Migrantenströmen…..…...............................................................91

 

4.6. Deutschland trage der anderen Schuldenlast: "Unsere" Überkompensation erscheint als Neuauflage der Kriegsreparationen,

ist aber keinesfalls alternativlos……………….....................................103

 

4.7. "Wir" überkompensieren die frühere Rolle der Frau als Heimchen am Herd durch den Ruf nach der Gleichartigkeit - nicht der Gleichberechtigung - der Geschlechter………..................................109

 

4.8. "Wir" überkompensieren den angeblichen Missbrauch von Frauen als Sexobjekt des Mannes:

Tatsächlich befinden wir uns jedoch bereits in einer "Masturbationsgesellschaft"…………………………………..…......................115

 

4.9. "Wir" überkompensieren die "politisch inkorrekte" Schande der finanziellen Ungleichheit:

Die Lügen von der Armut machen viele reich……………………………….....135

 

4.10. "Wir" ignorieren die dauerhafte Funktionslosigkeit

der "Dummen und Faulen" in der modernen Informationsgesellschaft…………………………………………...………..............141

 

 

 

 

4.11. "Wir" überkompensieren natürliche Klimaschwankungen durch Alarmismus und verschweigen leicht vermeidbare Quellen von "Treibhausgasen“……………………….…..............................................147

 

4.12. "Wir" überkompensieren die Angst vor einem Reaktorunfall……………………………...………………………...........................153

 

4.13. "Wir" überkompensieren "unsere" Unwissenheit:

Die Angst vor der grünen Gentechnik………………………......................157

 

5. Eine wichtige Richtigstellung des politischen Begriffs "rechts":

Der Nationalsozialismus war eine typische linksradikale Bewegung………………………………....................................................161

 

 

 

 

 

Vortrag 2:

 

Die APALI-Mechanismen hinter der veröffentlichten Meinung machen eine radikal veränderte Organisation der Medienlandschaft nötig

 

1. Die Macht des Glaubens und der bessermenschlichen Empörung:

Einfache Antworten, eingezäunte Denkpfade und schwammige Schlüsselbegriffe…………………....................................................174

 

2. RELOCOMP als Religionsersatz oder Religionsergänzung…………………………………..................………………….183

 

3. Die Vortäuschung von wünschenswerten Veränderungen durch Umbenennungen………………..……….…..........................................187

 

4. Die „politisch korrekte“ Selbstzensur als Folge von Existenzangst und gefiltertem Halbwissen vieler Journalisten:

Die APALIs…………………………………….............................................197

 

5. Warum bewerten Journalisten und Politik-"Wissenschaftler"

ständig und mit großem Eifer die diffusen Sprechblasen

der Politiker?.........................................................................211

 

 

 

 

 

6. Die Spiralen von RELOCOMP-Propaganda und der verheimlichten

Gegenreaktionen wachsen aneinander…………………………………….......217

 

7. Der Einsatz von passiven Lügen zur Befestigung von Wunschdenken und Wahrnehmungsfiltern…………..............................................223

 

8. Besonders extreme Formen des Einsatzes der Methoden passiven Lügens zur medialen Volksverhetzung kann man in den USA beobachten………………..………..................................................…229

 

 

 

 

9. Wie kann man die scheinbare "Presse- und Meinungsfreiheit" durch überprüfbare Pressewahrheit und wirkliche Meinungsvielfalt ersetzen?.............................................................................239

 

10. Ungeschönte und detaillierte Analysen der Wirklichkeit sind bereits jetzt in medialen Nischen verfügbar….......................................253