Ansichten eines Zweikäsehochs



 

Leander Golman

 

Kurzgeschichten

 

(Teil 1 ist als Vorabveröffentlichung bei Amazon eBooks für einige Wochen verfügbar.)

 

 

Appetizer 1: https://youtu.be/-HqUcxuFDbU

Appetizer 2: https://youtu.be/jGdPeEXIhE8

 

Die Ansichten eines Zweikäsehochs von Leander Golman sind eine Sammlung von Geschichten aus dem Leben eines kleinen Jungen zwischen seinem 2. und 3. Geburtstag. Jede dieser Geschichten hat eine abschließende Pointe, aber auch viele witzige Elemente.

 

Die Geschichten sind für Erwachsene, insbesondere Eltern oder Großeltern von Kleinkindern geschrieben. Sie werden in den Erlebnissen und Ansichten eines sehr aufgeweckten und selbstbewussten Wichtes vieles finden, was ihren eigenen Erfahrungen entspricht. Insofern sind die Texte nicht nur amüsant und unterhaltsam zu lesen, sondern bieten auch einen Resonanzboden der eigenen Gefühle.

 

Die Eltern des Zweikäsehochs Max gehen mit ihrem kleinen Alleswisser und Alleskönner in einer so liebevollen und verständigen Weise um, dass die typischen elterlichen Erlebnisse, die oft zu zänkischen Auseinandersetzungen mit dem Kind und auch zwischen den Eltern führen, in ein anderes Licht gerückt werden.

 

Viele der Geschichten haben aber auch tiefere Ebenen, die sich hinter der vordergründig witzigen Begebenheit verbergen. Sie sind Metaphern für grundsätzliche Fragen des Lebens. Die wichtigste Botschaft, die sich in diesem Band kleiner Erzählungen verbirgt ist jedoch diese: Die effektivste Form des Egoismus ist das bedingungslose Geben, das Annehmen und Akzeptieren des anderen in seiner Welt. Auf diese Weise erhält man (fast) immer wesentlich mehr zurück als man gegeben hat. Der Silberstrahl der Liebe strahlt verstärkt zurück.